FANDOM


(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Die Sternenfabrik''' war die dreizehnte Dschungelprüfung am elften Tag(20.01.2020) im Dschungelcamp 2020. [[Datei:Dschungelcamp 2020 Dschungelprüfung Die …“)
 
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
[[Datei:Dschungelcamp 2020 Dschungelprüfung Die Sternefabrik|thumb|right|335 px]]
 
[[Datei:Dschungelcamp 2020 Dschungelprüfung Die Sternefabrik|thumb|right|335 px]]
 
== Die Prüfung ==
 
== Die Prüfung ==
Die 4 Prüflinge traten als Fee und Elfen verkleidet zur Prüfung an und mussten innerhalb von 12 Minuten 9 Gefäße mit unterschiedlichen "Sternenzutaten" füllen, um einen Stern zu produzieren.
+
Die 4 Prüflinge traten als Fee und Elfen verkleidet zur Prüfung an und mussten innerhalb von 12 Minuten 9 Gefäße mit unterschiedlichen "Sternenzutaten" füllen, um einen Stern zu produzieren. Dafür saß die Fee auf einer Schaukel und wurde von einer Elfe durch ein hochregal gezogen, um an die jeweiligen Zutaten zu kommen. Anschließend schüttete die Fee das gefüllte Glas zu einer weiteren Elfe, die sich ca. 3m unter ihr mit einem Eimer befand. Diese Elfe musste die gefangene Zutat in einen weiteren Eimer der vierten Elfe befördern, um anschließend ein Gefäß zu damit zu befüllen. Sobald das Gefäß einen Eichstrich erreicht hat, wurde aus der Maschine eine Stern gepustet der anschließend von der letzten Elfe gefangen werden musste. Für die 9 Sterne hatten die Prüflinge 12 Minuten Zeit.
   
 
== Prüflinge ==
 
== Prüflinge ==
 
* [[Anastasiya Avilova|Anastasiya]], [[Markus Reinecke|Markus]], [[Raúl Richter|Raúl]] und [[Sven Ottke|Sven]]
 
* [[Anastasiya Avilova|Anastasiya]], [[Markus Reinecke|Markus]], [[Raúl Richter|Raúl]] und [[Sven Ottke|Sven]]
*Sterne: 1 von 9
+
*Sterne: 2 von 9
   
 
== Details ==
 
== Details ==
+
Nachdem [[Anastasiya Avilova|Anastasiya]] auf die Schaukel geschnallt wurde, kümmerte sich [[Sven Ottke|Sven]] darum, sie vor dem "Hochregal" hin und her zu bewegen. Das erste Gefäß sollte mit "Zauberschleim" gefüllt werden. Anastasiya beförderte nahezu das gesamte Glas Käferschlotze in [[Raúl Richter|Raúls]] ersten Eimer, aber dieser schaffte es nicht sein Gefangenes zu [[Markus Reinecke|Markus]] zu werfen. Auch 4 Gläser später haben die Camper nicht genug Flüssigkeit in das Endgefäß befördert. <br>
  +
10 Minuten blieben übrig und als nächstes sollte "Flüssiges Gold" in den zweiten Behälter gefüllt werden. Dies gestaltete sich schwieriger als gedacht, da der Kuhurin aus der Fallhöhe von Anastasiya ständig an Raúls Eimer vorbeispritzte. Auch diesen Stern konnten sich die Camper nicht sichern.<br>
  +
Als dritte Zutat sollte "Feenstaub" in Form von Fischabfällen in ein Glas gefüllt werden. Dies gelang so gut, dass bereits zwei Fuhren später der Stern aus der Maschine flog, aber nicht von Markus gefangen wurde. <br>
  +
Es folgte Purpurnektar, der aber trotz der gallertartige Masse nicht fest genug war, um ihn sicher von Elenas Regal zu Markus Behälter zu befördern. <br>
  +
Nun sollte Elena "Wichtelwürmer" als Zutat bereitststellen. Die Mehlwürmern ließen sich sehr gut fangen und so dauerte es nur 3 Ladungen, um das Glas zu füllen und den Stern zu fangen. <br>
  +
Als nächste Zutat gab es verrottete Tomaten die innerhalb von 3 Minuten als "Freudengemisch" ihren Weg in den Sammelbehälter finden sollten. Auch dieser Behälter wurde gefüllt und der Stern gefangen. <br>
  +
Die Zeit verging immer schneller und der als "Zweihornsaft" getarnte Fischsaft konnte nicht mehr rechtzeitig das Gefäß füllen.
   
 
== Besonderheiten ==
 
== Besonderheiten ==

Aktuelle Version vom 22. Januar 2020, 07:53 Uhr

Die Sternenfabrik war die dreizehnte Dschungelprüfung am elften Tag(20.01.2020) im Dschungelcamp 2020.

Dschungelcamp 2020 Dschungelprüfung Die Sternefabrik

Dschungelcamp 2020 Dschungelprüfung Die Sternefabrik

Die Prüfung Bearbeiten

Die 4 Prüflinge traten als Fee und Elfen verkleidet zur Prüfung an und mussten innerhalb von 12 Minuten 9 Gefäße mit unterschiedlichen "Sternenzutaten" füllen, um einen Stern zu produzieren. Dafür saß die Fee auf einer Schaukel und wurde von einer Elfe durch ein hochregal gezogen, um an die jeweiligen Zutaten zu kommen. Anschließend schüttete die Fee das gefüllte Glas zu einer weiteren Elfe, die sich ca. 3m unter ihr mit einem Eimer befand. Diese Elfe musste die gefangene Zutat in einen weiteren Eimer der vierten Elfe befördern, um anschließend ein Gefäß zu damit zu befüllen. Sobald das Gefäß einen Eichstrich erreicht hat, wurde aus der Maschine eine Stern gepustet der anschließend von der letzten Elfe gefangen werden musste. Für die 9 Sterne hatten die Prüflinge 12 Minuten Zeit.

Prüflinge Bearbeiten

Details Bearbeiten

Nachdem Anastasiya auf die Schaukel geschnallt wurde, kümmerte sich Sven darum, sie vor dem "Hochregal" hin und her zu bewegen. Das erste Gefäß sollte mit "Zauberschleim" gefüllt werden. Anastasiya beförderte nahezu das gesamte Glas Käferschlotze in Raúls ersten Eimer, aber dieser schaffte es nicht sein Gefangenes zu Markus zu werfen. Auch 4 Gläser später haben die Camper nicht genug Flüssigkeit in das Endgefäß befördert.
10 Minuten blieben übrig und als nächstes sollte "Flüssiges Gold" in den zweiten Behälter gefüllt werden. Dies gestaltete sich schwieriger als gedacht, da der Kuhurin aus der Fallhöhe von Anastasiya ständig an Raúls Eimer vorbeispritzte. Auch diesen Stern konnten sich die Camper nicht sichern.
Als dritte Zutat sollte "Feenstaub" in Form von Fischabfällen in ein Glas gefüllt werden. Dies gelang so gut, dass bereits zwei Fuhren später der Stern aus der Maschine flog, aber nicht von Markus gefangen wurde.
Es folgte Purpurnektar, der aber trotz der gallertartige Masse nicht fest genug war, um ihn sicher von Elenas Regal zu Markus Behälter zu befördern.
Nun sollte Elena "Wichtelwürmer" als Zutat bereitststellen. Die Mehlwürmern ließen sich sehr gut fangen und so dauerte es nur 3 Ladungen, um das Glas zu füllen und den Stern zu fangen.
Als nächste Zutat gab es verrottete Tomaten die innerhalb von 3 Minuten als "Freudengemisch" ihren Weg in den Sammelbehälter finden sollten. Auch dieser Behälter wurde gefüllt und der Stern gefangen.
Die Zeit verging immer schneller und der als "Zweihornsaft" getarnte Fischsaft konnte nicht mehr rechtzeitig das Gefäß füllen.

Besonderheiten Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.